Neuigkeiten

Info des Gesamtvereins


DSKF Jahresauftaktlehrgang mit Uwe Borsody und Peter Nuding im Dojo Nintai am 21./22. Januar 2017

Lehrgang ist für Dojo-Mitglieder Pflicht !!!


Selbstverteidigungstraining für Erwachsene immer Dienstags von 20:00 - 21:00 Uhr

Beim Koshinkan Cup 2016, der am 26. November in Pliezhausen stattfand, erreichte Süleyman Gülger in der Kategorie Kumite Jugend den ersten Platz.

Die Kämpfe waren anspruchsvoll. Besonders seinem letzten Gegner, der älter und erfahrener und damit der schwierigste war, bot Süleyman erfolgreich Paroli.

Einen herzlichen Glückwunsch zu dem großartigen Erfolg !

koshinkan cup2016 guelger

Viel geschwitzt, viel die grauen Gehirnzellen beansprucht, viel gelernt und viel Spaß gehabt: Das war der Dojo Lehrgang mit den Senseis Uwe Borsody, Peter Nuding und Jan Janik, alle 6. Dan, der am Samstag, den 19. November im Dojo Nintai statt fand.

lgrt 20161119

Am 15. und 16. Oktober 2016 gab sich WSKF Chef-Instrukteur Hitoshi Kasuya Sensei wieder die Ehre in Großdeinbach bei Schwäbisch Gmünd für ein Trainingswochenende.

Für die Teilnehmer wurde es wieder hochinteressant und alle hatten ihren Spaß. Leider war die Zeit mal wieder viel zu kurz ...

Ein ausführlicher Bericht folgt in den nächten Tagen.

KasuyaLG 2016

Gruppenbild mit Kasuya Sensei (dritter von Links in der vorderen Reihe)

Auf dem JKD Cup 2016, der am 12. November in Querfurt bei Halle stattfand, erreichte Süleyman Gülger in der Kategorie Kumite U16 den dritten Platz.

Einen herzlichen Glückwunsch zu diesem Erfolg !

jkdcup2016 guelger

Kurzfristig hat sich Toshiaki Namiki Sensei, 9. Dan, Cheftrainer des Karateverbands JSKF und Sensei unseres Haupttrainers Jan Janik zu einer Stippvisite angemeldet.

Grund genug am Sonntag, 02. Oktober ein zweistündiges Sondertraining unter seiner Leitung abzuhalten.

Namiki Sensei ging sehr detailliert auf das Wettkampfkumite ein. Er erläuterte, was ein Karateka alles beachten muß, um die zwei Minuten Zeit auf der Kampffläche erfolgreich zu bestehen.

Da ist zum einen die Zeit, die sich in drei Abschnitte einteilen läßt: Angriff (sen no sen), Verteidigung mit Konter (go no sen) und final des Anlocken des Gegners, um eine eigene Aktion zu starten (tai no sen). Zum andern spielen Aufmerksamkeit, die Beobachtung des Gegners, sowie richtige Distanz zu ihm eine wichtige Rolle. Namiki Sensei betonte auch, dass es wenig Sinn macht, fortlaufend Angriffe nach vorne zu tragen, sondern vielmehr überlegt und entspannt zu agieren.

Er zeigte noch mögliche Vorgehensweisen, um Angriffe auf den Gegner zu platzieren und ggf. auch mit seiner bestehenden Deckung umzugehen.

Im Anschluss an das Training mußte sich Müjde Zümre-Gärtner der Prüfung zum dritten Dan stellen. Unter den scharfen Augen von Namiki Sensei und den Senseis des Dojo Nintai mußte sie ihr Können in Sachen Grundtechniken, Kata und verschiedenen Kumiteformen unter Beweis stellen. Dabei muß erwähnt werden, dass nicht nur allein die Exaktheit der Techniken, sondern, je länger die Prüfung dauert, auch der Durchhaltewille und die Wahrung der Haltung trotz Erschöpfung des Prüflings relevant sind. Müjde meisterte die Situation und durfte verdient ihre Urkunde zum Dritten Dan entgegen nehmen. Einen herzlichen Glückwunsch an dieser Stelle.

namiki training 20161002

Dojo Nintai

nintai

Shotokan Karate

Kenjutsu

Selbstverteidigung

 

Mitglied im  dskf logo

Kontakt:   Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!      facebook

Abteilungsleiter: Jan Janik

 

Selbstverteidigungstraining
für Erwachsene immer Dienstags von 20:00 - 21:00 Uhr