Neuigkeiten

Info des GesamtvereinsWichtiger Hinweis

Das Karate- Kenjutsu, sowie das Selbstverteidigungstraining am Dienstag findet auf unbestimmte Zeit in der Jahn-Halle statt.
Der Grund hierfür sind Sanierungsarbeiten im Gymnastikraum der Eichendorff-Realschule.
Weitere Infos zur Halle findet Ihr hier.

 

Selbstverteidigungstraining für Erwachsene immer Dienstags von 20:00 - 21:15 Uhr

 

Training in den Pfingstferien

In den Pfingstferien (10.06. - 21.06.) findet das reguläre Training nicht statt.
Dennoch fällt das Training nicht komplett aus!

Wir haben am

  • 12.06.2019, Mittwoch von 18.30-20.00 Uhr (Mittwoch nach Pfingsten)
  • 19.06.2019, Mittwoch von 18.30-20.00 Uhr

die Sporthalle Nord (Wittumhalle)
Wittumstr. 39
72768 Reutlingen Rommelsbach

wo das Training stattfindet.

Unter der Leitung von Chief Instructor Uwe Borsody Sensei, 6. Dan und Peter Nuding Sensei, 6. Dan sowie den Senseis der Dojos Nintai (PSV Reutlingen, Abtl. Karate) Jan Janik Sensei, 6. Dan und Fujiwara (Heuchlingen) Roland Thürmer, 4. Dan fand vom 04. bis 08. Mai 2017 das dritte Karatetrainingslager in Cala Millor des Deutsche Shotokan Karate-Do Federation e.V. statt.

Bereits am Anreisetag konnten die mehr als 40 Karateka (darunter 15 Danträger !) ihr Können unter Beweis stellen. Ein herausfordernder und abwechslungsreicher Mix aus Grundschultechniken (Kihon), Bewegungsabläufen (Kata) und Wettkampfvorbereitung (Kumite) verlangten ihnen während der täglichen Trainingseinheiten alles ab. Die langjährige Erfahrung aller Senseis war den Schülern vor allem in den Bereichen Bewegungskoordination, Ausdauer und Technik von Vorteil.

Sowohl in gemeinsamen, aber auch mit speziell auf die Niveaustufen angepassten Trainingseinheiten konnten alle Karateka ihre persönlichen Fähigkeiten ausbauen und um neue Elemente erweitern. Hervorzuheben sind das sehr hohe Niveau des Trainings, sowie die, trotz der intensiven sportlichen Anstrengung, leidenschaftliche Begeisterung der Teilnehmer.

Neben den schweißtreibenden Einheiten blieb dennoch genügend Freizeit, um die außergewöhnliche Landschaft auf Mallorca zu genießen. Die gemeinsamen Abende aller Karateka mit den teilweise eigens angereisten Ehepartnern haben das diesjährige Trainingslager wieder zu einem unvergesslichen Ereignis für alle Teilnehmer werden lassen.

Am 01. und 02. April fanden sich fast 40 Dan-Träger und Braungurte des DSKF in Reutlingen zum Technik-Lehrgang 2017 im Dojo Nintai in Reutlingen ein.

Unter der Leitung der Senseis Uwe Borsody, Peter Nuding und Jan Janik (alle 6. Dan) lag der Schwerpunkt des Lehrgangs auf Details von Techiken, Kata und Kumite, damit sie einheitlich an die Schüler weitergegeben werden.

Selten war die "Schwarzgurtkonzentration" in Reutlingen so hoch. Hier einige Eindrücke:

 

Am 11. März 2017 fand der alljährliche PSV Sporttag in der Oskar-Kalbfell-Halle statt.

Wir waren mit dabei und haben ein bischen Action gemacht ...

Am 24. März 2017 wurde unser Mitglied Süleyman Gülger für seine sportlichen Erfolge im Jahr 2016 vom Sportkreis Reutlingen geehrt.

DSC 0634 klein

DSC 0637 klein

Am 04. und 05. Februar 2017 fand in Leinzell ein Lehrgang mit einem besonderen Highlight statt: Als Gasttrainer war Risto Kiiskilä Sensei (6. Dan), ein finnischer Ausnahme-Karateka, der mit seinen fast 70 Jahren über jede Menge Erfahrung verfügt, die er als Verbands-Trainer und Instructor des Deutsch-Japanischen-Karatebundes (JKA) unter Bundestrainer Ochi Sensei auch heute noch gerne an Interessierte weitergibt.

Über 60 Karatekas aus nah und fern folgten der Einladung Uwe Borsody Sensei und nahmen begeistert am Seminar teil.

In vier Trainingseinheiten, jeweils nach Graduierung in 3 Gruppen aufgeteilt, konnten die Teilnehmer viele Eindrücke mitnehmen, wie sie unterschiedlicher nicht sein konnten. Unter Uwe Borsody Sensei mit seiner Spezialität „Kombinationen“ kamen die Karatekas kräftig ins Schwitzen, von DSKF-Vorstand Peter Nuding Sensei (ebenfalls 6.Dan), mit seinem Auge für die perfekte Technik, bekam jeder ein paar detaillierte Verbesserungshinweise - und Risto Kiiskilä Sensei, der auch als „Mr. Hüfte“ bekannt ist, zerlegte jede Einzeltechnik in mehrere Schritte, immer mit Schwerpunkt Hüfteinsatz.

Für alle teilnehmenden Karatekas war es ein sehr interessantes, informatives und lehrreiches Wochenende, dessen Eindrücke ausreichen, um mit Motivation und Inspiration einen weiteren Schritt auf dem Weg des Karate-Do zu gehen.