Neuigkeiten

 

 

  

Info des Gesamtvereins

 

Auch das Dojo NIntai hat beim PSV Sporttag am 22. April 2018 mit Programmpunkten mitgewirkt.

Hier einige Eindrücke ...

Am 31. März und 01. April 2018 veranstaltete das Dojo Nintai einen Osterlehrgang mit internationalen Trainern und Teilnehmern.

Die Trainer waren

  • Gyula Tonte sensei, 7. Dan, Ungarn
  • Serge Trappeniers sensei, 7. Dan, Belgien
  • Franco Corbella sensei, 7. Dan, Italien
  • Helge Weiselowski sensei, 6. Dan, Deutschland
  • Jan Janik sensei, 6. Dan, Deutschland

Das erste Training am Samstag fand gemeinsam statt. Helge sensei widmete sich den Grundlagen des Karate und ging auf Details ein, die das Karate effektiv machen, z.B. der korrekte Einsatz der Hüfte.
In den nachfolgenden drei Trainingseinheiten konnten die Teilnehmer dann ihre persönlichen Schwerpunkte setzen.
Zuerst standen entweder Kihon Kumite unter Serge sensei oder Katas aus dem Okinawa Karate unter Franco sensei zur Auswahl.
Nach der Mittagspause ging es dann weiter mit erweitertem Kumite unter Gyula sensei oder eine Einführung in Aikido bei Helge sensei.
In der letzten Trainingseinheit zeigte Jan sensei dann Möglichkeiten des Ground Survivals (Bodenkampf), während Gyula eine Einführung in Kenjutsu gab.

Die drei Trainingseinheiten am Sonntag standen dann nochmal ganz im Zeichen der Grundlagen des Karate. Die Senseis Gyula, Helge und Serge zeigten eine Vielzahl an Kombinationen aus der Grundschule und Partnerübungen mit steigendem Schwierigkeitsgrad, mit dem Ziel die Flexibilität der Karate zu verbessern. Karate läuft man ja  nicht nur vor und zurück …

Alles in allem war es ein toller Lehrgang mit toller Stimmung. Es war hochinteressant unter Trainern und mit Karatekas aus anderen Ländern zu trainieren.

Danke auch an das Catering Team Claudi, Margit und Waltraud, das fleißig Brötchen schmierte, Würstchen kochte, sowie Fleischkäse mit Kartoffelsalat und Kuchen organisierte.

Auf der Dojo-Hauptversammlung am 03. März 2018 wurde ein neuer Dojo-Vorstand gewählt:

 

  • Dojoleiter: Jan Janik
  • stellv. Dojoleiter Finanzen: Thomas Tica
  • Jugendleitung: Daniel Kleinschmidt
  • Öffentlichkeitsarbeit: Matthias Seyfarth
  • Organisation / Backoffice: Björn Dietz

Am 25. März 2018 fand die diesjährige Ehrungsveranstaltung des PSV Reutlingen im Spitalhof statt.

Unter den Geehrten befanden sich auch drei Mitglieder aus dem Dojo:

  • Björn Dietz für seine langjährige ehrenamtliche Tätigkeit im Dojo-Vorstand
  • Andreas Braun und Michael Henes für ihre langjährige Mitgliedschaft im PSV Reutlingen

EF2018 fb

Der Jahresauftaktlehrgang 2018 des Dojo Nintai am 13. Januar 2018 unter der Leitung von Jan Janik sensei, 6. Dan, stieß auf eine sehr rege Beteiligung. Die erste Einheit beschäftigte sich mit der richtigen Distanz des geraden Fauststoßes (Oi Tsuki) im Stand und aus der Bewegung. Dabei wurde auf den korrekten Hüfteinsatz geachtet, der für die Wirkung der Technik wichtig ist.

In der zweiten Einheit wurde trainiert, wie durch die Hüftdrehung eine Körperrotation mit abschließender Technik eingeleitet wird. Dazu muß angemerkt werden, dass eine über eine Körperrotation ausgeführte Technik äußerst wirkungsvoll ist.

In der letzten Einheit stand die Kata Junro Shodan auf dem Programm. Das Hauptaugenmerk dieser Kata liegt auf der Veränderung der Distanz durch verschiedene Stellungswechsel, insbesondere in und aus Neko ashi dachi (Katzenfussstellung). Mit Hilfe praktischer Anwendungen einiger Sequenzen aus der Kata (Bunkai), wurde sie verdeutlicht und gleichzeitig vertieft.