Neuigkeiten

Selbstverteidigungstraining für Erwachsene immer Dienstags von 20:00 - 21:15 Uhr

Am Freitag, 07. Juli 2017 stellten sich zehn Karateka aus dem Dojo Nintai der Prüfung auf den Gelben Gürtel. Die Prüfung umfasste die Kategorien Grundschule (Kihon), Partnerübung (Kumite) und Kata (Form).

Alle Prüflinge haben nach anfänglicher Nervosität eine sehr gute Prüfung abgeliefert und damit bestanden, drei sogar mit Auszeichnung.

Einen herzlichen Glückwunsch an die neuen Gelbgurte zur bestandenen Prüfung !

 

prf20170707kl

Das Dojo Nintai hat sich ein neues Emblem gegeben.

DojoLogo2017 transpHintergrund 411x411

 

Warum gibt sich das Dojo ein neues Emblem ?

Im Gegensatz zu anderen Dojos, die üblicherweise den Namen eines altehrwürdigen japanischen Clans bzw. einer Krieger-Familie tragen (Taira, Fujiwara, u.s.w) und damit auch deren Familienwappen (jap. "Mon") als Dojo-Logo übernommen haben, steht unser Dojo-Name "Nintai" für Geduld und Ausdauer. Diesen Namen hat sich die Karateabteilung 1995 gegeben. Und seit der Namensgebung besteht auch das Emblem, obgleich in der Geschichte der Karateabteilung, die 1974 gegründet wurde, ihrer Fortentwicklung auch durch die gelegentliche Neugestaltung des Logos Ausdruck verliehen wurde.

Seit 1995 haben wir uns und mit uns unser Karate weiterentwickelt. Daher sind wir der Meinung, dass sich das auch in einem neuen weiterentwickelten Dojo-Emblem widerspiegeln sollte. Dabei steht die Idee dahinter Elemente des bestehenden Logos in ähnlicher Form zu übernehmen und daraus ein neues, moderneres zu designen.

Symbolbedeutung (von innen nach außen)

Die Tigerrolle (tora no maki)

  • Symbol der Stilrichtung Shotokan als zentrales Element UNSERES Karate,
  • steht für die Wildheit, Aggressivität und den Kampfeswillen (Tiger), die durch das Karatetraining kanalisiert, kontrolliert, gebändigt u. diszipliniert wird (Kreis).

Verbindung zum bisherigen Logo:
Die Sonne wird zum inneren Kreis und ist Teil der Tigerrolle

Das gleichseitige Dreieck

Symbolisiert die verschiedenen aber gleichwertigen und gleich wichtigen "Dreifaltigkeiten" im Karate, z.B.:

  • Kata, Kihon, Kumite
  • shu ha ri (Entwicklung der Persönlichkeit im Karate und im Allgemeinen)
    shu - befolgen, bewahren
    ha - hinterfragen, zerreißen, zerbrechen
    ri - loslösen, ablösen, trennen
  • sen no sen, go no sen, tai no sen

Verbindung zum bisherigen Logo:

Der Fujiyama wird zum gleichseitigen Dreieck.

Die Farben

  • "rot" steht für Mut, Kampf, Wille, Durchsetzungsvermögen
  • "grün" steht für Lebendigkeit, Ausdauer, Flexibilität, Wachstum, Vitalität
  • "gelb" steht für geistige Kraft, Offenheit, Neugier

Die Farben sollen uns daran erinnern wie wir auf UNSEREM Weg des Karate beständig weiterkommen.

Verbindung zum bisherigen Logo:
Die Farben wurden in leicht veränderter Darstellung übernommen

Der äußere Kreis

  • Sinnbild für Vervollkommnung, Dauerhaftigkeit sowie
  • fortwährender und nie endender Geduld und Ausdauer - Nintai

Verbindung zum bisherigen Logo:

Das äußere Hexagon wird zum äußeren Kreis.

Das neue Emblem wurde von unserem Mitglied Thomas Tica entworfen und designed.

 

Am 01. und 02. April fanden sich fast 40 Dan-Träger und Braungurte des DSKF in Reutlingen zum Technik-Lehrgang 2017 im Dojo Nintai in Reutlingen ein.

Unter der Leitung der Senseis Uwe Borsody, Peter Nuding und Jan Janik (alle 6. Dan) lag der Schwerpunkt des Lehrgangs auf Details von Techiken, Kata und Kumite, damit sie einheitlich an die Schüler weitergegeben werden.

Selten war die "Schwarzgurtkonzentration" in Reutlingen so hoch. Hier einige Eindrücke:

View the embedded image gallery online at:
http://karate.psv-reutlingen.de/?start=5#sigFreeIdb6a6efa128

 

Unter der Leitung von Chief Instructor Uwe Borsody Sensei, 6. Dan und Peter Nuding Sensei, 6. Dan sowie den Senseis der Dojos Nintai (PSV Reutlingen, Abtl. Karate) Jan Janik Sensei, 6. Dan und Fujiwara (Heuchlingen) Roland Thürmer, 4. Dan fand vom 04. bis 08. Mai 2017 das dritte Karatetrainingslager in Cala Millor des Deutsche Shotokan Karate-Do Federation e.V. statt.

Bereits am Anreisetag konnten die mehr als 40 Karateka (darunter 15 Danträger !) ihr Können unter Beweis stellen. Ein herausfordernder und abwechslungsreicher Mix aus Grundschultechniken (Kihon), Bewegungsabläufen (Kata) und Wettkampfvorbereitung (Kumite) verlangten ihnen während der täglichen Trainingseinheiten alles ab. Die langjährige Erfahrung aller Senseis war den Schülern vor allem in den Bereichen Bewegungskoordination, Ausdauer und Technik von Vorteil.

Sowohl in gemeinsamen, aber auch mit speziell auf die Niveaustufen angepassten Trainingseinheiten konnten alle Karateka ihre persönlichen Fähigkeiten ausbauen und um neue Elemente erweitern. Hervorzuheben sind das sehr hohe Niveau des Trainings, sowie die, trotz der intensiven sportlichen Anstrengung, leidenschaftliche Begeisterung der Teilnehmer.

Neben den schweißtreibenden Einheiten blieb dennoch genügend Freizeit, um die außergewöhnliche Landschaft auf Mallorca zu genießen. Die gemeinsamen Abende aller Karateka mit den teilweise eigens angereisten Ehepartnern haben das diesjährige Trainingslager wieder zu einem unvergesslichen Ereignis für alle Teilnehmer werden lassen.

View the embedded image gallery online at:
http://karate.psv-reutlingen.de/?start=5#sigFreeIdab81a93313

Am 24. März 2017 wurde unser Mitglied Süleyman Gülger für seine sportlichen Erfolge im Jahr 2016 vom Sportkreis Reutlingen geehrt.

DSC 0634 klein

DSC 0637 klein

Dojo Nintai

DojoLogo2017 transpHintergrund 411x411

Shotokan Karate

Kenjutsu

Selbstverteidigung

 

Mitglied im  dskf logo

Kontakt:   Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!      facebook

Abteilungsleiter: Jan Janik